Seiten

Sonntag, 1. September 2013

Nähwetter / Syvejr

Der Sommer ist vorbei hat eine kleine Pause eingelegt und die habe ich genutzt um endlich ein paar simple Stuhlkissen zu nähen. Die Idee dazu stammt vom Lieblingsschweden, wo es welche für zuviel Geld in fröhlichem mausgrau gibt. Ich habe Kreise aus Fleece und Draconvlies ausgeschnitten, mit der Overlock zusammengenäht, gewendet, abgesteppt und ruckzuck hatte ich 4 rote Kissen für die Küche und 4 lilafarbene für´s Esszimmer fertig.
Sommeren er forbi holder en lille pause og jeg har brugt tiden til at sy nemme stolehynder. Ideen stammer fra yndlingssvenskeren, hvor man kan købe nogle kedelige grå nogen.
 Jeg har klippet cirkler ud i fleece og tyk mellemfor, syet rundt med overlockeren, vendt og syet en stikning langs med kanten og vupti var 4 røde til køkkenet og 4 lilla til spisestuen færdige.

Beim Gildetreffen in Dänemark hatte ich ein Muster für eine geniale Unterlage für die Auflaufform gekauft, und die habe ich gestern genäht, heute getestet  und für sehr praktisch befunden. Davon werde ich sicher noch mehrere nähen :-)

På træf i Herning har jeg købt et mønster til tærtefutter hos "Den lille lade". Jeg har syet futterne i går og i dag blev de testet og de er perfekte ! Der kommer helt sikkert flere af slagsen her på kanalen :-)

Kommentare:

  1. Wauh, der har bare været gang i maskinen hos dig :-). Herligt med nye hynder til stolene. Lige nu bruger vi nogle gamle pw-puder, som jeg ikke gider se på mere. Men den løsning er jo kvik og så kan man få hynder i mere muntre farver.
    Fin lille mønster til tærtefadet.
    Det bliver sommer igen ... i løbet af ugen.
    Knus
    Anne-Mette

    AntwortenLöschen
  2. Tak for inspirationen, tærtefutter kendte jeg ikke, men smart er det!

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht gut aus,auch dein Auflauf(lecker).
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee für die Stuhlkissen finde ich klasse. Das wäre auch was für unsere Küchenstühle. Der Untersetzer für die Auflaufform sieht auch unbedingt nachahmenswert aus. Was ist in den Griffen, das sie so schön hochstehen?
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  5. Den Auflaufformuntersetzer finde ich äußerst praktisch. Gute Idee.
    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  6. Hej
    Du får da alligevel syet en masse, Angelika, når først du går i gang :o) Skønt med nye hynder og en god ide med tærteholderen ...eller hvad vi nu skal kalde den
    Knus Ingrid ...hvor de sjaskregner i dag ...men i morgen bliver det sommer !

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angelika,
    ja, die ersten Herbsttage lassen uns wieder an die Maschinen eilen und die Deko für die gemütliche Zeit des Jahres zu planen. Deine Kissen sehen toll aus, die Stühle schmücken in weiß auch meine Küche, womit du mich auf eine Idee gebracht hast ;-) Und so ein Auflaufformuntersetzer ist ja wohl megapraktisch, schön ist deiner ohnehin ;-) Danke für deine Glückwünsche, hab mich sehr gefreut! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angelika,

    herzlichen Glückwunsch!!!

    http://ninamargarina.wordpress.com/2013/09/18/tatatataaaaaaaaaaa

    Ganz liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Angelika,

    oh, wie ich Euch immer bewundere, was Ihr mit Hilfe der Nähmaschine umsetzten könnt. Ganz klasse finde ich das. Man sieht etwas und kann es selbst herstellen, genau wie man es mag. Prima! Aber eigentlich.... wollte ich mich bedanken für Deinen lieben Kommentar zur Krusmølle. Ich werde also nach roten Zipfelmützen Ausschau halten und mal schauen, wie es mir gefällt. Schade, wenn es zu kommerziell geworden sein sollte. Aber.. ich werde berichten und Du vielleicht auch mal wieder?

    Hjertelige hilsner

    Amalie

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar - Tak for din kommentar

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...