Seiten

Samstag, 4. Oktober 2008

Servicewüste Deutschland

Stell´ Dir vor, es ist Sonntag : Die Waschmaschine läuft auf Hochtouren - jedenfalls fast. Kurz vor Schluß ist Schluß mit lustig und sie gibt ihren Geist auf. Rettungsversuche bleiben ohne Erfolg, also muss eine neue Maschine her. Zum Glück gibt es einige Fachmärkte vor Ort, so dass wir die freie Auswahl haben. Für welchen sollen wir uns entscheiden : für den, in dem eine Verkäuferin im letzten Jahr Atemaussetzer bekam und mit hochrotem Gesicht zu stottern anfing, als ich nach einem Joystick fragte, oder für den, in dem sie Kaffeemaschine mit ie schreiben ? Für den der nie etwas vorrätig hat oder für die Quelle aller Haushaltsgeräte ? Keine leichte Entscheidung, aber gewonnen hat dann letztere. Nicht zuletzt, weil mir am Montag die Lieferung für Mittwoch zugesagt wurde. Lieferzeit : Nachmittags, und der fängt bei denen um 12 Uhr an ! So etwas fordert eine gewisse Kreativität im Zeitmanagement, aber wir haben es hinbekommen.
Stunden später : es ist kurz vor 18 Uhr und keine Waschmaschine in Sicht ! Also schnell im Geschäft angerufen und nachgefragt. Ich bekomme die Telefonnummer der Spedition - mit dem Nachsatz "die sind bestimmt schon weg" und "da soll es heute Lieferprobleme geben ( ach ja ?) aber sie liefern bis 20 Uhr aus".
Irgendwann ist es 20 Uhr - und wir sind noch immer ohne Waschmaschine.
Reichlich genervt suche ich mir im Internet die Mailadresse der Firma raus ( die sind nämlich auch schon weg ) und fordere sie auf, die Maschine am nächsten Tag zwischen 16 und 17 Uhr zu liefern.
Natürlich kommt die Maschine am nächsten Tag nicht, und ich schwinge mich um 17 Uhr wieder ans Telefon. Dann erfahre ich, dass alle Kunden telefonisch informiert wurden, dass die Ware erst am Samstag ausgeliefert wird. Alle Kunden ? Hm... hätten wir dann nicht dazugehört ? Die Dame am Telefon erklärt mir noch, dass sie sowieso gar nichts damit zu tun habe, weil sie den ersten Tag wieder da sei.
Ich mache von meinem Rücktrittsrecht Gebrauch und wir fahren in den Markt mit den Kaffeemaschinen. Dort suchen wir uns eine Maschine ohne ie aus, laden sie ins Auto und eine Stunde später hilft sie mir, die angesammelten Wäscheberge zu eliminieren. Ende gut - alles gut....?

Nicht ganz, denn heute morgen um 8 Uhr!! klingeln uns zwei freundliche Männer aus dem Bett. Sie wollen die Waschmaschine liefern ! Danke, aber wir sind bereits bedient - in jeder Hinsicht !

Nun ist es ja nicht so, dass ich kein Verständnis dafür habe, dass mal etwas schiefgehen kann. Aber warum hat die Spedition nicht angerufen, als sie am Mittwoch gemerkt hat, dass sie es nicht schaffen ? Die Nummer hatten sie.
Oder warum hat der Laden nicht reagiert, als die ersten Nachfragen kamen . Wäre es nicht angebracht gewesen, dass sie ihre Kunden anrufen ?
Und wenn die Spedition "alle" angerufen hat - warum dann nicht auch uns ? Und überhaupt : was bringt mir ein Anruf am Donnerstag, dass die Waschmaschine am Mittwoch nicht geliefert wurde ???
Und wieso muss ich ab 12 Uhr auf eine Lieferung warten - schon mal etwas von Terminabsprachen gehört ? Das klappt bei anderen Firmen doch auch !

Kommentare:

  1. ja so etwas ist wieder ganz typisch. mitdenken tut sowieso niemand und man muss als kunde auch noch hinterher rennen.

    generell scheinen lieferanten der annahme zu sein, daß man sowieso nichts besseres zu tun hat als zuhause auf eine lieferung zu warten...soviel zu terminabsprachen...

    uzm thema lieferung kann ich etwas beisteuern...ich lieferte ein paket mit einer logistikgruppe nach österreich. rufe nach zwei tagen online ab...dort steht abgabe empfänger und der name der kundin. zwei tage später mailt mir die kundin mit der bitte doch mal online abzufragen wo das paket bleibt. ich schreibe, daß ich das schon getan habe und daß es zugestellt wurde und mit ihrem namen unterschrieben wurde.

    sie beteuert nichts bekommen zu haben. ich rufe beim logistiker an und bitte um eine fahrerbefragung, wo denn das paket abgegeben wurde, da genau bei dieser kundin ein paket schon einmal verloren ging und ein schaden in dreistelliger höhe entstand.

    der fahrer wird noch am selben tag zur kundin geschickt und berichtet ihr ohne schlechtes gewissen, sie sei ja nicht da gewesen und er habe das paket über den zaun in den garten geworfen und selbst mit dem namen der kundin unterschrieben.

    dazu kann man nichts mehr sagen...das paket wurde dann allerdings gefunden. ich habe eine beschwerde eingereicht. ob das was gebracht hat, wird sich zeigen, wenn die kundin demnächst wieder einmal ein paket von mir erhält...der fahrer sollte eigentlich entlassen werden, da es sich um versicherte pakete bis zu 750 euro handelt...

    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. åhhh du har opgivet at skrive på dansk?...mit skoletysk er ikke værd at skrive om :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hej Anja,
    es gibt wirklich nichts, was es nicht gibt :-)
    kh
    Angelika

    Hej Anne,
    jeg dropper ikke de danske indlaeg :-) Jeg syntes bare at historien om den daarlige service jeg oplevede, da jeg skulle ha´ en ny vaskemaskine var blevet for lang til at blive tosproget :-)
    kh
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. godt så, var da lige ved at blive urolig :-)

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar - Tak for din kommentar

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...