Seiten

Freitag, 22. Februar 2013

On the road...

Dagen inden jeg skulle afsted til Frankfurt gik med at planlægge turen uden fly, men sent på eftermiddagen blev strejken aflyst, så jeg slap for den lange køretur. Jeg tog til Hamborg i bil, stillede den i et parkeringshus, tog et billede af parkeringspladsen fordi jeg ikke er god til at huske sådan noget, og inden længe sad jeg ved gaten og ventede på flyveren. Den var forsinket fordi det sneede i Frankfurt, men der gik kun et kvarter og så var vi i luften.
På hotellet skulle jeg mødes med Katja og vi havde en rigtig hyggelig eftermiddag sammen. Hun var lige gået da jeg fik den første sms "har du set at de fortsætter strejken i morgen". I løbet af få minutter fik jeg flere sms´er og mails fra familie og veninder med samme indhold.
Heldigvis var det kun fly med afgang fra Hamborg der var ramt af strejken, så jeg kom hjem som planlagt.
Næsten, for da jeg endelig havde fundet bilen, programmeret gps´en og var kørt et lille stykke og havde nået at tænke at det var sjovt at gps´en sendte mig et andet sted hen end jeg syntes var rigtig, fortrød den og bad mig om at vende. Jeg har en tendens til at stole på alt med ledning, så jeg gjorde hvad den bad mig om og vupti.........var jeg tilbage ved terminalen. Jeg havde nemlig glemt at gemme min adresse. Se, sådan kan det gå ;-) Jeg fik rettet det og så var jeg den der var på direkte vej hjem.
Desværre havde jeg glemt at tage et fotografiapparat med, så jeg kunne ikke tage fine billeder af Katja og Frankfurt og hvad der ellers havde været værd at tage billeder af. Men der kommer et billede af mig med posten i løbet af kort tid, for de flinke politibetjente i Hamborg skyndte sig at tage et billede af mig under mit andet forsøg på at komme væk fra lufthavnen. Jeg kan ikke love at det bliver et jeg viser her på bloggen, for jeg nåede vist at råbe noget frækt under seancen ;-))

Den Tag vor meiner Abreise verbrachte ich u.a. damit, die Reise ohne Flugzeug zu planen, aber am späten Nachmittag gab es Entwarnung, so dass ich fliegen konnte.
Ich fuhr mit dem Wagen nach Hamburg,stellt ihn im Parkhaus ab, machte ein Foto vom Stellplatz weil ich mir sowas nicht merken kann/will und man weiß ja nie..., und ehe ich mich versah, saß ich am Gate und wartete darauf an Bord gehen zu können. Der Abflug verspätete sich wegen Schneefalls in Frankfurt um eine Viertelstunde, aber dann ging es endlich los.
 Im Hotel habe ich mich mit Katja getroffen und wir haben einen sehr gemütlichen Nachmittag gehabt. Kaum war sie weg, kam die erste sms mit dem Text "hast Du gesehen dass sie morgen wieder streiken". Im Laufe weniger Minuten bekam ich von Freundinnen und der Familie noch mehr sms und mails mit der gleichen Botschaft.
Zum Glück waren nur Flüge ab Hamburg betroffen, so dass ich Mittwoch Abend wie geplant nach Hause fliegen konnte. 
Als ich endlich das Parkhaus gefunden hatte, fand ich auch das Auto, programmierte die Navi und machte mich auf, die letzten vielen Kilometer Richtung Heimat zu überwinden.
Nachdem ich ein Stückchen gefahren war und es noch geschafft hatte mich darüber zu wundern, dass die Navi mich in eine andere Richtung schickte, als ich meinte, bereute sie und bat mich zu wenden.
Ich neige dazu auf alles mit Kabel zu vertrauen und wendete an der nächsten Kreuzung.....und stand kurz darauf wieder am Terminal. Ich hatte nämlich vergessen, meine Eingabe zu speichern .
Also habe ich die Eingabe wiederholt, GESPEICHERT und dann ging es ab nach Hause.
 Leider hatte ich vergessen meinen Fotoapparat mitzunehmen, und deshalb gibt es keine netten Fotos von Katja, Frankfurt oder was man sonst noch hätte fotografieren können, aber ich bekomme in den nächsten Tagen ein Foto von mir. Denn die netten Herren von der Hamburger Polizei haben bei meinem 2. Versuch, den Flughafen hinter mir zu lassen, noch schnell ein Foto von mir gemacht. Ich kann allerdings nicht versprechen dass ich es hier zeigen werde, denn wenn ich mich recht entsinne, habe ich es noch geschafft etwas unanständiges zu rufen, bevor die Aufnahme im Kasten war ;-))


Kommentare:

  1. Heldigt at du kunne komme afsted med fly. Hi hi, og øv på turen hjem med bilen.
    God weekend :-).
    Knus
    Anne-Mette

    AntwortenLöschen
  2. Dazu fällt mir nur ein: wenn einmal der Wurm drin ist... Aber wenigstens kam Deine Kulturtasche voll zur Geltung.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  3. Ja,ja wenn einer eine Reise macht......kann er was erzählen.
    Aber wenn man(Frau) noch über sich selbst lachen kann,ist alles OK.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar - Tak for din kommentar

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...